Impressionen aus dem Unterricht

Deutsch

Orientierungsstufe (5,6)

Im Rahmen des Vorlesewettbewerbs der sechsten Klassen erlernen die Schülerinnen und Schüler neben der richtigen Lesetechnik, wie man eine passende Textstelle heraussucht und diese wirkungsvoll vorträgt. Sie entwickeln die Fähigkeit, ein Buch so zu präsentieren, dass man das Interesse dafür weckt, ohne zu viel zu verraten. Helfen kann dabei der Besuch in die Stadtbibliothek, wie auch die Gestaltung einer Bücherkiste, die zentrale inhaltliche Elemente des vorgestellten Buches aufgreift und Lust auf mehr macht.

Profilstufe (7,8)

In der 7. und 8. Klasse werden in Deutsch erste sprachlich anspruchsvolle Literatur gelesen, darunter sogar ein Drama. Durchgehendes Thema sind allerdings auch Fragen wie: Was möchte ein Text bewirken? Wie wird er erzählt? Welche sprachlichen Mittel verwendet er? Werden Meinungen geäußert oder Informationen? Passend zur letzen Frage fertigten Schüler*innen der 8. Klasse eine Stoffsammlung für die Gegenstandsbeschreibung eines Feuerwehrautos an. Einige Gruppen erstellten eine MindMap, andere arbeiteten mit Metaplankarten.

Übergangsstufe (9,10)

Im Rahmen der Lektüre von Lessings bürgerlichem Trauerspiel “Emilia Galotti” setzen sich die Schüler*innen der zehnten Klassen im Fach Deutsch auch mit der Geschichte des Theaters und der Epoche der Aufklärung auseinander. Dabei vergleichen sie die rezeptionsästhetischen Konzepte von Aristoteles “Poetik” mit Lessings Mitleids-Dramaturgie. Hier sind zwei Mindmaps zu sehen, die von Schüler*innen stammen und ihnen dabei helfen, die abstrakten Modelle zu visualisieren.

Die Schüler*innen beschäftigen sich in der zehnten Klasse mit der Lyrik aus der Epoche des Sturm und Drang. Zu Goethes Gedicht “Willkommen und Abschied” wurden kreative Collagen erstellt, um den Stimmungswechsel in den einzelnen Strophen zu veranschaulichen.

Zu Georg Heyms expressionistischem Gedicht “Der Gott der Stadt” haben Schüler*innen der 10a im Schuljahr 2023/24 ebenfalls kreative Collagen erstellt.

Oberstufe (11,12)

Im Neigungskurs Deutsch wird traditionell Goethes Drama “Faust. Der Tragödie erster Teil” gelesen und interpretiert. An den Projekttagen hat ein Kurs den Dramentext in Form einer Graphic Novel illustriert.

Ethik

Orientierungsstufe (5,6)

In den ersten Ethikstunden schauen wir uns an, warum Immanuel Kant, der Namensgeber unserer Schule, so wichtig für das Fach Ethik ist. Wir diskutieren darüber, was echte Freundschaft bedeutet und wer wir eigentlich sind. Wir haben oft viele verschiedene Seiten an uns und das haben wir in ganz persönlichen Vielseitigkeitsbüchern festgehalten. Hier sind einige besonders schöne Heftchen.

Übergangsstufe (9,10)

In der Übergangsstufe beschäftigen sich die Schüler:innen u.a. mit den Themen Liebe und Sexualität, Arbeit und Selbstbestimmung, Pluralismus und Toleranz sowie Glück und Moral. Im Zuge dessen haben die Schüler:innen Essays angefertigt, wie ein glückliches Leben gelingen kann. Hier ein Beispiel aus einer Klassenarbeit von Nico aus Klassenstufe 9.

Oberstufe (11,12)

Im Fach Ethik beschäftigen wir uns in der Kursstufe auch mit klassischen Positionen der Moralphilosophie. Hier haben einige Schüler*innen aus der KS1 im Schuljahr 2023/24 ein kreatives Interview mit bzw. über Aristoteles’ Tugendethik und seine Konzeption der “Glückseligkeit” (gr. eudaimonia) erstellt und aufgezeichnet. Ziel des Projekts war es, dass auch jüngere Klassen in der Lage sein sollten, seine Gedanken zu verstehen. Viel Spaß beim Anhören!

Podcast / Interview mit Aristoteles (Benjamin, Frida, Sabrina und Ylvi) (3m20s)

Englisch

Orientierungsstufe (5,6)

Hi guys!

Let´s learn English and have some fun!

Wir starten in Klasse 5 und lernen, über uns, unsere Familie, Hobbies, Haustiere, Freunde und Schule auf Englisch zu sprechen und zu schreiben. Dafür lernen wir viele neue Wörter und die wichtigste Grammatik. Großen Spaß machen auch die Projekte am Ende jeder Unit. Hier können wir richtig kreativ werden. Außerdem lernen wir Regionen, Traditionen und Sehenswürdigkeiten Großbritanniens und der Hauptstadt London kennen und sind bereits in der Lage kurze Präsentationen zu unterschiedlichen Themengebieten in Kleingruppen oder auch vor der ganzen Klasse auf Englisch zu halten.  

Auf den Bildern zu sehen sind Schülerinnen und Schüler der Klasse 6d, die Kurzpräsentationen (3 minutes talks) zum Thema “my favourite sports“ vorbereitet haben und diese nun vortragen.

Profilstufe (7,8)

In Klasse 7 vertiefen wir unsere Kenntnisse und kommunikativen Fertigkeiten. In Klasse 8 stehen die USA und der American way of life auf dem Programm! Außerdem lernen wir amerikanisches Englisch von britischem Englisch zu unterscheiden. Auch das Arbeiten mit einer graphic novel oder das Erstellen von Podcasts ist cool.

Die Fotos zeigen Schülerinnen und Schüler der 8a, die an der Fortsetzung einer graphic novel arbeiten und sich diese zum Abschluss gegenseitig vorstellen.

Übergangsstufe (9,10)

English around the world! – Nun stehen weitere englischsprachige Länder wie Australien, Indien und Südafrika auf dem Plan. Es rücken zunehmend englischsprachige Filme und Lektüren in den Mittelpunkt und wir schreiben auch längere Texte.

Oberstufe (11,12)

Im Basiskurs Englisch bildet das Thema “World of Work“ neben weiteren soziokulturellen und politischen Themen einen Schwerpunkt. Die Kommunikationsfähigkeit steht hier im Fokus.

Im Leistungskurs Englisch beschäftigen wir uns mit Geschichte, Politik und aktuellen Themen der englischsprachigen Welt, indem wir verschiedene Textsorten (inkl. Filme, podcasts etc.) auf fortgeschrittenem Niveau analysieren und produzieren. Der aktuelle Leistungskurs Englisch hatte die besondere Gelegenheit, an einer Lesung des Romanautors unseres Schwerpunktthemas, Tom Franklin, teilzunehmen mit anschließendem Gruppenfoto:

Französisch

Orientierungsstufe (5,6)

Der Französischunterricht beginnt bei uns in Klasse 6, hier werden wichtige Grundlagen in Grammatik und Wortschatz gelegt. Der Unterricht zielt aber immer darauf ab, kommunizieren zu können. Kleine Dialoge und Präsentationen sind von Anfang an fester Bestandteil des Unterrichts. Schon im ersten Lernjahr beginnt auch die Briefpartnerschaft mit unserer elsässischen Partnerschule in Landser. 

Profilstufe (7,8)

Der systematische Aufbau der kommunikativen Kompetenzen geht weiter und erstmals können die erworbenen Fertigkeiten im persönlichen Kontakt mit französischen Austauschpartner*innen angewendet werden: in Klasse 7 besteht die Möglichkeit am Austausch mit unserer Partnerschule in Buc (in der Nähe von Paris) teilzunehmen. In Klasse 8 findet die erste Begegnung mit den Briefpartnern aus Landser statt.

Übergangsstufe (9,10)

Der kommunikative Ansatz des Französischunterrichts wird an einem Planspiel, das Frau Beaumesnil mit der Französischklasse 9a/c durchgeführt hat, besonders deutlich: die Gruppe hat einen französischen Weihnachtsmarkt organisiert und die Klasse in verschiedene Rollen eingeteilt: Verkäufer, Marktbesucher, Bürgermeisterin, Gendarmerie. Auch einen Chor gab es, der französische Weihnachtslieder vorgesungen hat. Kommuniziert wurde natürlich ausschließlich auf Französisch.
Jede*r zog zu Beginn des Planspiels heimlich einen Zettel, auf dem ein Szenario notiert war, das während des Weihnachtsmarkes umgesetzt werden musste. Von “Bewerbe dich für den Posten eines Weihnachtsmarktverkäufers” und “Versuche den Plätzchenverkäufer zu überreden, dir seine Rezepte zu verraten” über “Verliere dein Portemonnaie” und “Verlasse einen Stand, ohne für die erworbene Ware bezahlt zu haben”, war eine Vielfalt an Situationen dabei, die die SchülerInnen mit Herzblut improvisiert und besonders amüsant dargestellt haben.


Oberstufe (11,12)

Im Leistungsfach Französisch geht es um Themen wie Kolonialismus, die multikulturelle Gesellschaft und deutsch-französische Beziehungen. Hier lernen die SchülerInnen, französische Texte nicht nur zu verstehen, sondern auch zu analysieren. Spielerische Elemente, die zum Sprechen anregen, dürfen aber auch hier nicht fehlen, wie auf Bild 1 sichtbar: Ava, Sabrina und Zofia erfinden mithilfe von Bildkarten möglichst kreative Geschichten.

Latein

Orientierungs- und Profilstufe (6-8)

In der Unter- und Mittelstufe arbeiten wir mit dem Lehrbuch. Ergänzend stehen uns das Trainingsheft mit Lernsoftware und andere Lernhilfen zur Verfügung.

Übergangsstufe (9,10)

In der Übergangsstufe haben wir die Lehrbuchphase abgeschlossen und lesen nun in der Lektürephase lateinische Originaltexte in kommentierten und adaptierten Heften.

Spanisch

Übergangsstufe (9,10)

¡Hola chic@s!

Hier im Spanischunterricht arbeiten wir mit vielfältigen Aufgaben!

Im Buch gibt es viele interaktive Übungen- nicht nur über Grammtik, sondern auch über die Kultur der spanischsprachigen Länder.

Im Spanischunterricht in Klasse 9 haben wir uns die verschiedenen Regionen in Spanien angeschaut. Dabei betrachteten wir besonders Galicien. Wir haben uns die Spezialitäten, Aktivitäten und Landschaft angesehen. Während wir über die Geschichte Galiciens gesprochen haben, lernten wir die Vergangenheitsformen im Spanischen.

Physik

Profilstufe (7,8)

Schülerpraktikum Magnetismus in Klasse 7: Experimente mit Magneten, zum Beispiel schwebende Büroklammern oder „wer entdeckt die besondere Münze?“

Übergangsstufe (9,10)

Infos folgen

Oberstufe (11,12)

Experiment: Anregung von Quantensprüngen durch UV-Licht

Gemeinschaftskunde

Übergangsstufe (9,10)

Die Übergangsstufe beschäftigt sich mit Themen wie Mitwirkung in der Demokratie, Migration und Flucht, der Europäischen Union sowie Frieden & Menschenrechten. Im Rahmen dieses Unterrichts haben die 10. Klassen Podcasts zur Menschenrechtslage in selbst gewählten Ländern erstellt. Einen exemplarischen Podcast von Emma, Maya und Leni finden Sie hier.

Oberstufe (11,12)

Die Gemeinschaftskunde-Neigungs- und Basiskurse beschäftigen sich in der Kursstufe mit vier Themen: dem politischen System, der Außen- und der Wirtschaftspolitik sowie der Gesellschaft und ihren Herausforderungen. Eine solche Herausforderung ist der gesellschaftliche Wertewandel. Der Neigungskurs hat versucht, diesen für die letzten 70 Jahre nachzuvollziehen. Dazu wurden die Werte dem passenden Jahrzehnt zugeordnet und kategorisiert.

Bildende Kunst

Orientierungsstufe (5,6)

Spielerisch werden verschiedene Medien und Techniken kennen gelernt und die Feinmotorik trainiert.

Profilstufe (7,8)

Aufbauend auf den Grundlagen der vorhergehenden zwei Jahre werden die kennen gelernten künstlerischen Techniken vertieft und erweitert.

Übergangsstufe (9,10)

Besondere Bedeutung hat das Erlernen von Methoden zur perspektivischen Darstellung in der Fläche. Auch wird mit neuen Themenbereichen wie Design Funktionalität von visueller Produktion in den Fokus gesetzt.

Oberstufe (11,12)

Im Grund- und Neigungskurs werden aus drei Schwerpunktthemen (Malerei / Grafik, Plastik / Skulptur, Architektur) zwei von der unterrichtenden Lehrkraft gewählt. Theorie aus der Kunstgeschichte und fachpraktisches Erarbeiten von Themen ergänzen sich für ein vertieftes Verständnis des Zusammenhangs von Form und Funktion, Erscheinung und Inhalt. Hier Beispiele zum Schwerpunktthema Grafik- als filmische Animation (ein Film von Zora Flathmann)– und Malerei.

Sport

Orientierungsstufe (5,6)

Spielerisch werden verschiedene Sportarten kennen gelernt, Teamfähigkeit und Ausdauer trainiert. Die Kinder erhalten Schwimmunterricht.

Profilstufe (7,8)

Infos folgen

Übergangsstufe (9,10)

Infos folgen

Oberstufe (11,12)

Infos folgen

Musik

Orientierungsstufe (5,6)

Infos folgen

Profilstufe (7,8)

Infos folgen

Übergangsstufe (9,10)

Ein aufregender Opernbesuch

Im Dezember hatten sich die Klassen 10a und 10d für die Oper “Rigoletto” im Opernhaus Basel zusammengefunden. Frau Brobeil, unsere Musiklehrerin, erklärte uns bereits eine Woche vorher den Handlungsablauf und die Intensionen der Figuren. Wir hatten uns zudem festlich in Schale geworfen.

In der weihnachtlich dekorierten Oper angekommen, wurde uns von einer Mitarbeiterin der Oper nochmals etwas über den Ablauf des 170 Jahre alten Stückes erzählt. Wir erfuhren, dass es viele verschiedene Möglichkeiten für die Inszenierung gab. Es wurde von einer Art “Verschachtelung” gesprochen, was bedeutet, dass mehrere Halbwände, die ineinander verschachtelt waren, für die Inszenierung der Oper verwendet wurden. Dies ermöglichte einen modernen Effekt.

Im Saal angekommen, teilte Frau Brobeil mit, dass wir zu unserer Überraschung auf den vordersten Reihe Platz nehmen durften. Von ganz vorne konnten wir einen Blick in den Graben mit der musikalischen Unterstützung werfen. Dann ging es auch schon los. Die Inszenierung des Stückes war wie erwartet sehr modern gehalten. Anzumerken sind Elemente wie knallbunte Anzüge und Kleider, verschiedene Lichtsituationen und eine sehr minimalistisch gehaltene Bühne, die im Kontrast zu den Kostümen der Schauspieler steht.

Die gesamte Oper wurde auf italienisch gesungen, während dem Publikum die Übersetzungen auf einem Fernseher neben der Bühne gezeigt wurden. Nach ungefähr zwei Stunden und reichlich Applaus für alle Mitwirkenden machten wir uns nach einem tollen Abend auf den Weg zur Tramhaltestelle. Es war ein sehr lehrreicher und eindrucksvoller Abend, besonders zur Weihnachtszeit, der jedem sicherlich in Erinnerung bleiben wird!

Sophia,10d

Oberstufe (11,12)

Infos folgen

Weitere Infos und Fächer folgen!

Stand 02/24