Helfer-Aufruf für das Kant-Fest 2019

Kant Schulfest 2019 – Helfer-Aufruf

Liebe Eltern,

wieder einmal geht ein Schuljahr dem Ende entgegen und die Planungen für unser Sommerfest haben begonnen.

An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön allen Helfern an den Ständen und allen Salat- und Kuchenspenden im letzten Jahr.

Der Termin für das diesjährige Schulfest ist:

  • Donnerstag, der 25.07.2019 – von 16.00 – 22.00 Uhr

Damit unser Fest gelingt, bitten wir Sie um tatkräftige Mithilfe!

Sie können helfen, indem Sie einen Kuchen oder Salat spenden oder eine besondere Speise aus Ihrem Herkunftsland für unseren interkulturellen Stand mitbringen.

Wir brauchen aber auch viele Helfer für die verschiedenen Stände (eine Schicht dauert 2 Stunden).

Einsatzbereiche sind an der Kuchen– oder Salattheke, am Grillstand, am Getränkestand, beim Abräumen & Spülen, am Sektstand, Eisstand, am interkulturellen Stand und an der Kasse.

Wenn Sie auf die grünen Stichwörter klicken, gelangen Sie zu entsprechenden Doodle-Listen. Sie sehen dort sofort, wo noch etwas frei ist und haben mit Ihrer Eintragung gleich eine Bestätigung für Ihren Einsatz.

Sollten Sie aus irgendeinem Grund Ihre Mithilfe oder Spende nicht über das Internet eintragen wollen oder können, dann melden Sie sich doch bitte im Sekretariat bei Sonja Lauber (sekretariat@kant.de). Herzlichen Dank für Ihre Bereitschaft zu helfen!

Informationsabende

Bitte beachten Sie die kommenden Informationsabende

  • zur Wahl der 2. Fremdsprache in Klasse 6 am 9.5.19 um 19:30 Uhr
  • und zur Profilwahl in Klasse 8 am 14.5.19 um 19:30 Uhr

im Haus der Volksbildung.

Besuch der Sozial-AG beim Verein für krebskranke Kinder

Nach unserem erfolgreichen Plätzchenverkauf letztes Jahr, haben wir auch dieses Schuljahr beschlossen wieder Weihnachtsplätzchen für einen guten Zweck zu verkaufen. Allerdings wollten wir dieses Jahr unsere Spende einer regionalen Organisation zugute kommen lassen.

Bei unserer Suche nach einer Organisation, die wir unterstützen möchten, sind wir auf den mit dem DZI Spendensiegel ausgezeichneten Verein für krebskranke Kinder gestoßen, der betroffene Familien unterstützt. Der Vorsitzende des Vereins, Till Brutzer, lud uns am 18.01.19 zu einer Führung ein.

Zusammen mit unserer Lehrerin, Frau Herrmann, sind wir mit dem Zug nach Freiburg gefahren, wo wir im „Elternhaus“ mit Saft und Kuchen empfangen wurden.

Herr Brutzer, der selbst einen Sohn hat, bei dem zwei Mal Leukämie ausbrach, berichtete uns von seinen eigenen Erlebnissen und beantwortete umfassend unsere Fragen.

Der Verein wurde 1980 gegründet, mit dem Ziel den Familien eine kostenlose Unterkunft ganz in der Nähe der Klinik zur Verfügung zu stellen. In dem hell wirkenden Haus befinden sich aktuell 41 Zimmer mit 73 Betten, darunter auch zwei Zimmer, die notfalls nachts bezogen werden können. Bei starkem Andrang reicht diese Anzahl an Betten nicht aus, weswegen auch schon bis zu 25 Feldbetten im Einsatz waren. Während manche Familien nur für eine Nacht bleiben, müssen andere bis zu zweieinhalb Jahren dort wohnen.

Um die kranken Kinder zu schützen, wird besonders auf Sauberkeit geachtet, da jedes noch so kleine Virus für sie tödlich enden kann. Das Haus, welches neben den einzelnen Zimmern auch über mehrere Küchen, Aufenthaltsräume und eine Geschwisterstube verfügt, ist rein spendenfinanziert.

Es herrscht insgesamt eine freundliche, gemeinschaftliche Atmosphäre, die besonders bei den hin und wieder angebotenen Kreativaktionen spürbar wird.

Eine besondere Errungenschaft ist die Geschwisterstube, in der sich extra ausgebildete Erzieher um die Geschwisterkinder kümmern. Dies ist für die Eltern ein großer Vorteil, da sie ihre Kinder ohne Voranmeldung abgeben können und dort besonders auf diese Kinder, die oft im Schatten des kranken Kindes leben, eingegangen wird.

Neben den vielen fröhlich wirkenden Räumen gibt es auch eine „Sterbeecke“, in der für jedes gestorbene Kind eine Kerze angezündet wird. Glücklicherweise überleben die meisten Kinder (75%-80%), jedoch kommt es immer wieder vor, dass Kinder sterben. In solchen Fällen versuchen Psychologen die betroffenen Familien bestmöglich zu unterstützen.

Um das alles leisten zu können, ist der Verein auf viele Spenden angewiesen, da für die aus ganz Deutschland und auch aus aller Welt angereisten Familien alles kostenlos ist. Besonders bedürftige Eltern, die für diese Zeit, wie fast alle anderen Eltern auch, ihren Beruf aufgeben müssen, erhalten 350€, um sich selbst zu verpflegen. Auch die Forschung an neuen medizinischen Methoden wird vom Verein finanziell unterstützt.

Die Kinderklinik plant umzuziehen, womit auch der Umzug des „Elternhauses“ verbunden ist. Für die Finanzierung ist der Verein weiterhin auf Spenden angewiesen.

Der Besuch hat uns nachdenklich und auch etwas traurig gemacht, hat uns aber gezeigt, wie wichtig die Unterstützung, die der Verein leistet, ist, und wir haben mit eigenen Augen gesehen, dass unsere Spende ankommt.

Ronja Hofmann, 10a

Informationsabend zur Englandfahrt in Klasse 9

Wir möchten Sie zu einem Informationsabend einladen. Dieser findet statt am

  +++   Donnerstag, 25.10.2017 um 19.00 Uhr in Raum E01. +++

Es gibt die Möglichkeit, weitere Fragen zu stellen und die für die Fahrt benötigten Unterlagen zu erhalten.

Wir freuen uns auf Ihr/euer Kommen!

Jana Meier & Christiane Leser

Jugend trainiert für Olympia

Liebe Schülerinnen und Schüler,

auch im Schuljahr 2018/19 habt ihr die Chance euch in verschiedenen Sportarten bei Jugend-trainiert-für-Olympia mit anderen Schulen zu messen.

Bei Interesse tragt euch bitte in den ersten drei Schulwochen in die Listen ein, die im Eingangsbereich aushängen.

Ansprechpartner: Herr Mayer/Herr Capela