Vortragsreihe Fun + Risk im Netz

Am 18. April findet die Veranstaltung „Fun & Risk im Netz“ an unserer Schule statt:

– Für die Schüler der 5. und 6. Klassen im HdV um 11:30 Uhr

– Für alle interessierten Eltern und oder Lehrkräfte auch im HdV um 19 Uhr
Anmeldung erforderlich bei der Sparkasse

Badminton: Kant-Gymnasium ist Landessieger bei Jugend trainiert für Olympia!

Die Mannschaft des Kant-Gymnasiums Weil am Rhein, in der Altersklasse Mädchen bis Jahrgang 2000, mit Doreen van der Hoofd, Emily Otte, Annabel Sigmund und Tabea Liesert konnte am 7.03.2018 beim Landesfinale „Jugend trainiert für Olympia / Badminton“ in Pfullendorf den 1. Platz souverän erspielen. Mit dem deutlichen Punktestand von 6:0 dürfen sie sich stolz LANDESSIEGER nennen.

Alle Begegnungen gegen das Hohenstaufen-Gymnasium Eberbach, Mörike-Gymnasium Esslingen und Rupert-Neß-Gymnasium Wangen, konnten insgesamt hoch gewonnen werden und sie gaben lediglich ein einzelnes Spiel ab.

Leider gibt es in dieser Altersklasse keine Möglichkeit für den Landessieger nach Berlin zu fahren. Betreut wurden die Spieler, wie jedes Jahr, von Silvie Neuser und Herrn Florian Böhler.

Doreen van der Hoofd

siehe auch http://www.badische-zeitung.de/weil-am-rhein/kant-gymnasium-ist-landessieger–150330105.html

 

L’amitié franco-allemande – l’échange scolaire Buc – Weil am Rhein

Die nächste Woche am Kant-Gymnasium Weil am Rhein wird vom Besuch einer siebten Klasse des Deutsch-Französischen Gymnasiums in Buc (nähe Versailles) geprägt – die Schüler der cinquième A des Lycée Franco-Allemand sind am Freitag, den 2.2., angereist und werden mit ihren Austauschpartnern der siebten Klassen des Kant-Gymnasiums eine Schul- und Projektwoche erleben. Ziel ist es, die Woche gemeinsam zu verbringen, die Fremdsprache im Alltag zu sprechen, gemeinsam zu lernen und die Kultur der Triregio zu erleben.

Das Wochenende in den Gastfamilien wird ganz unterschiedlich verbracht – manche besuchen den Fastnachtsumzug in Binzen, andere das Planetarium in Freiburg. Einmal ein ganzes Wochenende in einer deutschen Gastfamilie zu sein – das ist der erste wichtige Baustein des Austausches.

 Ein gemeinsamer Schultag dient dazu, den französischen Gästen einen Einblick in unser Schulleben zu geben. Der Empfang beim Oberbürgermeister wird ein traditionelles Highlight sein. Bei einer Stadtführung machen sich die Schüler auf die Suche nach den Stuhlskulpturen, die das Stadtbild prägen. Ein Projekttag im Dreiländermuseum Lörrach dient der gemeinsamen Erforschung des Rheins als historisch-politischer Grenze. Hierzu werden Workshops in deutsch-französischen Gruppen stattfinden. In Basel werden alle Teilnehmer in praktischen Ateliers und einer Führung im Kunstmuseum an die Bedeutung der Kunst in der Triregio herangeführt.

L’amitié franco-allemande – l’échange scolaire Buc – Weil am Rhein

Die nächste Woche am Kant-Gymnasium Weil am Rhein wird vom Besuch einer siebten Klasse des Deutsch-Französischen Gymnasiums in Buc (nähe Versailles) geprägt – die Schüler der cinquième A des Lycée Franco-Allemand sind am Freitag, den 2.2., angereist und werden mit ihren Austauschpartnern der siebten Klassen des Kant-Gymnasiums eine Schul- und Projektwoche erleben. Ziel ist es, die Woche gemeinsam zu verbringen, die Fremdsprache im Alltag zu sprechen, gemeinsam zu lernen und die Kultur der Triregio zu erleben.

Das Wochenende in den Gastfamilien wird ganz unterschiedlich verbracht – manche besuchen den Fastnachtsumzug in Binzen, andere das Planetarium in Freiburg. Einmal ein ganzes Wochenende in einer deutschen Gastfamilie zu sein – das ist der erste wichtige Baustein des Austausches.

 Ein gemeinsamer Schultag dient dazu, den französischen Gästen einen Einblick in unser Schulleben zu geben. Der Empfang beim Oberbürgermeister wird ein traditionelles Highlight sein. Bei einer Stadtführung machen sich die Schüler auf die Suche nach den Stuhlskulpturen, die das Stadtbild prägen. Ein Projekttag im Dreiländermuseum Lörrach dient der gemeinsamen Erforschung des Rheins als historisch-politischer Grenze. Hierzu werden Workshops in deutsch-französischen Gruppen stattfinden. In Basel werden alle Teilnehmer in praktischen Ateliers und einer Führung im Kunstmuseum an die Bedeutung der Kunst in der Triregio herangeführt.

L’amitié franco-allemande – l’échange scolaire Buc – Weil am Rhein

Die nächste Woche am Kant-Gymnasium Weil am Rhein wird vom Besuch einer siebten Klasse des Deutsch-Französischen Gymnasiums in Buc (nähe Versailles) geprägt – die Schüler der cinquième A des Lycée Franco-Allemand sind am Freitag, den 2.2., angereist und werden mit ihren Austauschpartnern der siebten Klassen des Kant-Gymnasiums eine Schul- und Projektwoche erleben. Ziel ist es, die Woche gemeinsam zu verbringen, die Fremdsprache im Alltag zu sprechen, gemeinsam zu lernen und die Kultur der Triregio zu erleben.

Das Wochenende in den Gastfamilien wird ganz unterschiedlich verbracht – manche besuchen den Fastnachtsumzug in Binzen, andere das Planetarium in Freiburg. Einmal ein ganzes Wochenende in einer deutschen Gastfamilie zu sein – das ist der erste wichtige Baustein des Austausches.

 Ein gemeinsamer Schultag dient dazu, den französischen Gästen einen Einblick in unser Schulleben zu geben. Der Empfang beim Oberbürgermeister wird ein traditionelles Highlight sein. Bei einer Stadtführung machen sich die Schüler auf die Suche nach den Stuhlskulpturen, die das Stadtbild prägen. Ein Projekttag im Dreiländermuseum Lörrach dient der gemeinsamen Erforschung des Rheins als historisch-politischer Grenze. Hierzu werden Workshops in deutsch-französischen Gruppen stattfinden. In Basel werden alle Teilnehmer in praktischen Ateliers und einer Führung im Kunstmuseum an die Bedeutung der Kunst in der Triregio herangeführt.